Projekte

Nachfolgend informieren wir Sie über ausgewählte Führungsvakanzen, mit deren Lösung wir aktuell betraut sind:

Leiter Projektcontrolling – Sondermaschinen (m/w/d)

Das zu einer finanzkräftigen Holding gehörende Unternehmen entwi-ckelt, fertigt und vertreibt konsumnahe Spezialmaschinen und -anla-gen. Die kontinuierlichen Innovationen haben dazu geführt, dass es auf seinem Gebiet – auch international gesehenen – zu den Führenden ge-hört. Umsatz im kleineren 2-stelligen Mio.-Euro-Bereich mit rd. 100 Mitarbeitern; Standort in der Nähe einer Großstadt in NRW mit allen Möglichkeiten.

Der an die Geschäftsleitung berichtende zukünftige Stelleninhaber überführt die Zahlen aus der Kalkulation (an der er mitwirkt) in das Projektcontrolling mit rollierenden Forecasts und Soll-/Ist-Vergleichen und identifiziert Chancen und Risiken im Hinblick auf den Projekterfolg. Er verantwortet die monatlichen Projektreportings mit Integration in die Ergebnisrechnung (GuV und Bilanz) sowie die IT-basierte Optimierung der Controllingprozesse und -tools.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft oder einer vergleichbaren Ausbildung sollte die gesuchte Person substanzielle Erfahrung im Controlling bei Unternehmen aus den technischen Branchen (Maschi-nen- und Anlagenbau, Bauindustrie etc.) gesammelt haben und mit den einschlägigen Tools (Excel, Fibu-Programme, evtl. LucaNet) vertraut sein. Anwendbare Englischkenntnisse, Teamorientierung und Kommu-nikationsstärke runden das Profil ab.

Abteilungs-/Geschäftsbereichsleiter Lasersysteme (m/w/d)

Der Geschäftsbereich liefert kundenspezifische Systeme für die laser-basierte Präzisionsbearbeitung (Schneiden, Markieren usw.) unter-schiedlicher Materialien sowie Service- und Updateleistungen für in-stallierte Anlagen, einschl. Software. Er verfügt über eine eigene Marke und gehört zu einer in Privathand befindlichen Maschinenbaugruppe, die den Bereich substanziell voranbringt. Standort: Kleinstadt mit at-traktiver Umgebung in Westdeutschland; HQ der Gruppe und nächste Großstädte jeweils eine knappe Autostunde entfernt.

Berichtend an die Geschäftsleitung verantwortet der Stelleninhaber das Neuanlagengeschäft, vom Marketing über Auftragshereinnahme und Projektabwicklung bis zur Inbetriebnahme. In Anbetracht der von der Gruppe beigesteuerten Vermarktungs- und Abwicklungskapazitäten geht es zudem um die effiziente Zusammenarbeit mit diesen. Er führt den Geschäftsbereich mit aktuell 12 Mitarbeitern gemeinsam mit dem für den Service zuständigen Kollegen, nach dessen sich abzeichnendem Eintritt in den Ruhestand alleinverantwortlich.

Auf der Basis eines Ingenieurstudiums (Maschinenbau, Elektrotechnik o.ä.) sollte die gesuchte Person über mehrjährige Erfahrung im Vertrieb und in der Abwicklung von Systemen zur laserbasierten Teilebearbei-tung verfügen, einschl. Integration der Systeme in den Produktionspro-zess der Kunden. Erfahrungen im internationalen Bereich in Kombina-tion mit soliden Fremdsprachenkenntnissen sowie Führungserfahrung, die auch aus einer Stellvertreterfunktion oder Projektverantwortung stammen kann, runden das Profil ab.

Gesamtvertriebs- und Standortleiter (m/w/d)

Unternehmen: Die teils über eine mehr als 100-jährige Tradition verfü-gende und zu einer in Privathand befindlichen Maschinenbaugruppe gehörende GmbH liefert Systeme für die zerspanende Bearbeitung von Teilen für unterschiedliche Industriebereiche. Entsprechende Steue-rungen, sowie Automations-, Laser- und Montagesysteme runden das Programm ab. Kernkompetenzen sind neben der Zerspanungstechnik Hersteller-unabhängige Dienstleistungen (Retrofits usw.), womit das Unternehmen zu den Führenden gehört.

Aufgaben: Verantwortung für Vertrieb, Projektmanagement und Service des an zwei Standorten in den alten und an einem Standort in den neu-en Bundesländern erstellten Programms (Volumen ca. 50 Mio. Euro mit rd. 30 direkt unterstellten Mitarbeitern an den drei Standorten). Ausbau des Geschäfts unter Berücksichtigung der Rentabilität, insbesondere im Non-Automotive-Bereich; Sprecher des Standorts in den neuen Bun-desländern, wo auch die Position angesiedelt ist; Berichterstattung an die Geschäftsführung in den alten Bundesländern.

Anforderungen: Ingenieur (Maschinenbau, Produktionstechnik o.ä.) mit mehrjähriger Erfahrung in Vertrieb/Projektmanagement bei internatio-nal operierenden Anbietern von Zerspanungssystemen; Führungserfah-rung mindestens auf der Ebene Abteilungsleitung; vertraut mit den Ge-gebenheiten in den neuen Bundesländern; Bereitschaft zu den mit der Aufgabe verbundenen Reisen sowie zur Wohnsitznahme am Standort in den neuen Bundesländern (mittelgroße Stadt im südlichen Teil) oder in der Nähe, falls nicht bereits dort ansässig.

Sollten Sie Interesse an einem Thema haben, bitten wir um Kontaktaufnahme, wobei wir empfehlen, sich vorab telefonisch mit uns abzustimmen. Im Falle der Zusendung von Unterlagen reicht im ersten Anlauf ein 1- bis 2-seitiges CV aus.

Anmeldung